Unsere Geschichte

1960 - Giuliano, geboren 1940, Sohn von Bauern.

Giuliano war schon in jungen Jahren im Obst- und Gemüsehandel tätig. „Das waren schwierige Jahre zu Beginn meiner Tätigkeit, als es nur wenige Kühlhäuser gab. Es gab keine Gabelstapler und die Züge mussten von Hand verladen werden, auch weil es nur den Eisenbahntunnel von San Gottardo gab, um ins Landesinnere zu gelangen . Aber Leidenschaft und Entschlossenheit waren wichtige Impulse ".

Nach einem Abstecher in die Kantonale Verwaltung zwischen 1960 - 1966, fährt Giuliano zusammen mit seinem Partner fort und erreicht im Laufe der Jahre eine respektable Grösse.

1996/1997 - 1996 "setzt man die Saat" für die Zukunft

Patrick hat seinen Militärdienst beendet und geniesst einen Urlaub mit Freunden in Nordeuropa. Eines Tages ruft der Vater ihn an als Patrick in Amsterdam war. "Was willst du in deinem Leben machen?" "Wenn du möchtest besteht die Möglichkeit in Biasca eine kleine Obst- und Gemüsehandelsfirma zu übernehmen". Der Samen spriesst und Patrick geht für 4 Monate kostenlos nach Biasca. Er erkennt, dass dies eine sehr interessante Zukunft sein könnte. Trotz seiner erst 19 Jahre übernimmt Patrick mit Hilfe seines Vaters die Firma. Es war der 1. April 1997. "Ich erinnere mich an ein Fax meiner Schwester Prisca, die einen grossen Fisch für mich gezeichnet hat und mir viel Glück für das neue Geschäft wünschte".

1997/20 13 - Das Unternehmen firmiert unter "Tre Valli"

Von 1997 bis 2013 führt Patrick - immer unterstützt von seinem Vater und seiner Mutter Ada - die Firma "Tre Valli" weiter. Es gibt viele Herausforderungen, aber Dynamik und Ehrgeiz fehlen nicht. Andererseits hört Patrick nach dem Handel nicht auf und schliesst die Ausbildung zum Bürokaufmann ab, besucht den Unternehmerlehrgang bei der Handelskammer und erwirbt ein Diplom als Naturtherapeut. Aber es ist Zeit, sich nur der Tre Valli zu widmen. Das Geschäft wuchs und 1999 wurde eine Verkaufsstelle auf der Piazza Centrale in Biasca erworben, wo Obst und Gemüse sowie Weine von kleinen Weingütern verkauft wurden. Auch in diesem Fall war die Hilfe der Eltern wertvoll und die Arbeit liefert weiterhin ... leckere Früchte, bei Kunden auch in der Region Bellinzona und in der Leventina.


Die Räumlichkeiten werden jedoch mit der Zeit etwas eng und es muss ein anderer Standort gefunden werden. "Wir sind nach Giubiasco gekommen - erinnert sich Patrick -, um uns einen für uns geeignetes Lager umzusehen. Schlussendlich sind wir fündig geworden und haben Land erworben und Flächen, die für unser Geschäft nicht notwendig waren, an Dritte vermietet. Aber die Herausforderungen sind zahlreich und eines Morgens sagte ich mir in meinem kleinen Büro, es sei Zeit, dem Unternehmen neue Impulse zu geben. Gesagt, getan und von diesem Tag an bis heute haben wir hart gearbeitet, um den Kundenkreis zu vergrössern. "Mein Vater ist wieder eine wichtige Persönlichkeit, denn seit 2005 kümmert er sich nicht mehr um seinen Ruhestand, sondern um den administrativen Teil des Unternehmens.

2013/2018 - Der Tre Valli wächst weiter

Nachdem er 2013 mit dem Tiefkühlprodukte-Handel begonnen hatte, entschloss er sich vor zwei Jahren - aufgrund der Einstellung eines Mitarbeiters, der für Ipergros (ein Unternehmen, das inzwischen geschlossen wurde) arbeitete -, sich nicht auf den Obst- und Gemüsehandel zu beschränken. "Es war eine gute Intuition - so sehr, dass wir zwischen Ende 2017 und Anfang 2018 sogar mit einem so grossem Wachstum konfrontiert waren, dass es nicht einfach war, alles zu managen; Stellen Sie sich vor, wir haben über 4.000 Artikel im Sortiment. Das Engagement von Tre Valli GastroPartner für die Förderung und Verbesserung des lokalen Produkts wird durch "Ticino amore mio", eine Initiative für die Vermarktung von Gemüse, in Zusammenarbeit mit TIOR fortgesetzt.

2019 / heute - Neue Märkte öffnen sich

Tre Valli GastroPartner unterzeichnet eine Vereinbarung mit Agrotomato SA und beide arbeiten mit dem Label "Ticino a Tavola".
In diesen Jahren gab es viele Entwicklungen und Veränderungen, die durch das ständige Wachstum und den Wunsch bestimmt waren, die Wünsche der geschätzten Kunden zu erfüllen. Eines ist jedoch im Laufe der Zeit sicherlich unverändert geblieben: das Engagement und die Überzeugung, die Tre Valli jeden Tag in der Förderung des Territoriums und der lokalen Produkte festigt.

Diese Dynamik und diese Weitsicht bei der Auswahl des Besten, welches die Region bietet, gehen Hand in Hand mit einer weiteren Säule des Dienstleistungsgeistes für die Kunden. Genau hier hat Tre Valli seinen Firmennamen "GastroPartner" hinzugefügt, um sein Engagement als Komplettanbieter konkretisieren zu können. Kunden von Tre Valli GastroPartner finden jetzt ein Sortiment von mehr als 4.000 Artikeln, mit denen ein Unternehmen alles, was für seine Arbeit erforderlich ist, bei nur einem Händler finden kann. Das spart Zeit und damit Geld!

Die Gebr. Gentile AG und die Tre Valli Gastropartner SA verstärken die Zusammenarbeit und begründen eine strategische Partnerschaft

Die Gebr. Gentile AG, Näfels und die Tre Valli Gastropartner SA sind eine langfristige strategische Partnerschaft eingegangen und intensivieren die Zusammenarbeit auf allen Ebenen. Mit einer strategischen Kapitalbeteiligung der Gebr. Gentile AG an der Tre Valli Gastropartner SA wurde die gemeinsame Zukunft eingeläutet.

Sowohl in der Beschaffung der Frische- als auch der Tiefkühl- und der Ergänzungs-Produkte für den HORECA-Kanal werden die Kräfte gebündelt und optimiert. Zudem werden Synergien in der Vermarktung der Tessiner Agro-Produkte genutzt und diese Vermarktung schweizweit weiter ausgebaut. Die aus dieser vertieften Kooperation resultierenden Synergien und Chancen wird beide Partner im Markt noch besser positionieren und das Angebot in der Breite und Tiefe deutlich erhöhen.

Mit der neuen Partnerschaft bekräftigen beide Partner ihr Bekenntnis zum Kanton Tessin und verstärken nochmals die Marktpräsenz deutlich. Zudem können regionale Tessiner Agro-Produkte über zusätzliche Kanäle noch einem breiteren Kundenkreis vermarktet werden.

Die Zusammenarbeit mit Pistor ist geboren
Tre Valli Gastropartner SA und Pistor beschliessen zusammenzuarbeiten. Ab dem 1. März 2019 können die Rechnungen von Tre Valli Gastropartner SA über das PistorPlus-Vergütungssystem verwaltet werden.